Dass Frisbee weit mehr sein kann, als einfach nur eine runde Plastikscheibe hin und her zu werfen, wird durch KanJam* deutlich. Bei dieser Spielart wirft man den Frisbee direkt in eine Tonne („Kan“) oder lässt sich durch einen gezielten Schlag eines Mitspielers dabei unterstützen. Somit handelt es sich um eine moderne Team-Sportart, die Kraft, Geschicklichkeit und Koordination voraussetzt, diese Eigenschaften aber auch aktiv fördern kann.

Kanjam-Frisbee-Tonne

 

KanJam – ein Spiel mit mehr als 20-jähriger Tradition

Entwickelt wurde der Sport in den späten 1980er Jahren von Charles Sciandra und Paul Swicher, die beide als Studenten in Buffalo (New York) als Studenten eingeschrieben waren. Beim Frisbee-Spiel im Park kam ihnen irgendwann die Idee, mit der Scheibe auf die dort aufgestellten Abfalleimer zu zielen. Nach einer Verfeinerung des Spielkonzepts wurde „Trash Can Frisbee“ rasch zu einem beliebten Partyspiel.

Dass sich die beiden Erfinder ihr Spielkonzept rechtzeitig patentieren ließen, erwies sich als echter Glücksfall. Denn schon 12 Monate nach Gründung des Unternehmens KanJam im Jahre 2005 wurde das Spiel an mehr als 1.000 Schulen in den Vereinigten Staaten gespielt. Bis 2011 stieg der jährliche Absatz in den USA auf 100.000 verkaufte Einheiten. Angespornt durch den großen Erfolg im eigenen Land vertreibt das Unternehmen seine Produkte seit 2013 auch international und stößt auch anderswo auf echte Begeisterung.

Kan Jam Spiel Set
  • Großes Spiel für alle Altersstufen
  • Muss Spiel für jedes Outdoor Event
  • Schnelle und einfache Einrichtung
  • Durable High Quality Construction
  • Made in den USA; Abmessungen 12 x 9 x 20 in

Letzte Aktualisierung am 15.10.2018 um 00:51 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


So sehen die KanJam Regeln aus

  • Für das KanJam Spiel werden zwei Teams aus je zwei Spielern gebildet. Ein speziell ausgestatteter Platz ist nicht notwendig, daher kann auch problemlos auf jeder öffentlichen Grün- oder Sportanlage gespielt werden.
  • Vor Spielbeginn werden die beiden Tonnen mit einem Abstand von 50 Fuß (15,24 Meter) zueinander aufgestellt. Da die Tonnen aus leichten, aber stabilen Kunststoffteilen bestehen, die beliebig oft zusammengesteckt und wieder auseinandergenommen werden können, gestaltet sich auch der Transport von diesem notwendigen Zubehör als unkompliziert.
  • Die Tonnen verfügen an ihrer Vorderseite über einen Schlitz mit den Abmessungen 30 x 7,5 Zentimeter – gerade groß genug, dass die Frisbeescheibe hindurch passt. Gleichzeitig ist auch die Oberseite der Tonne geöffnet, der Frisbee kann also auch auf diesem Wege in der Tonne versenkt werden.
  • Während des Spiels stehen sich die Mitspieler eines Teams an den beiden Tonnen gegenüber. Bei jeder Runde fungiert ein Spieler als Werfer („Thrower“), der andere ist der Ablenker („Deflector“). Ziel des werfenden Spielers isst es, den Frisbee in die Tonne zu werfen oder diese wenigstens zu treffen.
  • Bei ungenauen Würfen bekommt er Unterstützung durch den Ablenker, der den Frisbee mittels Schlag oder Block auf den richtigen Kurs bringen kann. Hierbei darf er den Frisbee aber nur einmalig berühren, jedoch keinesfalls fangen oder tragen.
  • Erst nach dem Wechsel von Werfer und Ablenker ist die zwweite Mannschaft an der Reihe.

Nach offiziellen KanJam Regeln werden die Punkte folgendermaßen vergeben:

  • 1 Punkt: Der Ablenker leitet den Wurf so um, dass der Frisbee die Außenseite der Tonne berührt.
  • 2 Punkte: Der Werfer trifft die Außenseite der Tonne ohne die Unterstützung des Ablenkers. Alternativ trifft er direkt in den Zielschlitz, wobei der Frisbee nicht in der Tonne bleibt, sondern wieder heraus fliegt.
  • 3 Punkte: Der Ablenker leitet den Wurf so um, dass der Frisbee in der Tonne landet, anstatt an ihr vorbeizufliegen („Slam Dunk“).

Trifft ein Team mit dem Frisbee direkt in die obere Öffnung oder in den Zielschlitz, hat es sofort gewonnen.

Ansonsten gilt: Das Team, welches als erstes 21 Punkt erreicht, gewinnt. Dabei gilt es jedoch, auf exakt 21 Punkte zu kommen. Bei einer Überschreitung der Punktzahl werden die zuletzt erzielten Punkte wieder abgezogen.

Beispiel: Hat ein Team 20 einen Punktestand von 20 und erzielt dann mit einem Wurf 2 weitere Punkte, reduziert sich der Stand auf 18 Punkte.

Kan Jam Flying Disc Game

Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.


Weitere Regeln:

  • Der Werfer muss beim Abwurf zwingend hinter der gegnerischen Tonne stehen. Bei Übertreten wird der Wurf nicht gewertet.
  • Wenn der Frisbee vor Erreichen der Tonne den Boden berührt, gibt es ebenfalls keine Punkte.
  • Gleiches gilt, wenn der Ablenker den Frisbee mehrfach berührt, fängt oder weiterträgt.
  • Im Falle, dass das gegnerische Team den Wurf zwecks Tor-Verteidigungszwecken unterbricht, bekommt das werfende Team drei Punkte. Sofern der Spielstand schon 19 oder 20 Punkte beträgt, werden ein bis maximal zwei Punkte angerechnet.
  • Abgesehen vom Sofortsieg sehen die Spielregeln eine gleiche Wurfanzahl auf beiden Teamseiten vor.
  • Ein Punktegleichstand sorgt für eine Spielverlängerung, bis ein Team in einer Runde mehr Punkte als das andere Team schafft.

KanJam ist enorm abwechslungsreich und sehr beliebt

Aufgrund der Tatsache, dass es sich um eine sehr kurzweilige Frisbee Spiel Variante handelt, hat es im Laufe der Zeit immer neue Fans gefunden. Und klar, dass die es beim Varianten-Reichtum nicht an Kreativität mangeln lassen:


Fazit

Vielleicht ist ja auch eine für dich spannende Variante dabei? Falls du Geschmack am KanJam Spiel* finden solltest, bist du sicherlich in bester Gesellschaft. Wer weiß, vielleicht spielst du eines Tages sogar bei den Europa- oder sogar Weltmeisterschaften mit …?